Anpassung der Ausnahmen bei der 2G+ Regelung seit 27.12.2021

Ausgenommen sind dann nur noch:
 

-Personen, die vor nicht mehr als drei Monaten ihre vollständige Schutzimpfung abgeschlossen haben. Also die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff von BioNtech/Pfizer oder Moderna sowie mit dem Vektor-Impfstoff von AstraZeneca oder die Impfung mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson & Johnson.

-Genesene Personen, deren anschließende Impfung nicht länger als drei Monate zurückliegt.
 
-Genesene Personen, deren Infektion mit dem Coronavirus nicht länger als drei Monate zurückliegt.
 
-Personen, die Ihre Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben.
 

-Personen, für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich einer Auffrischungsimpfung besteht - also Kinder und Jugendliche mit vollständigem Impfschutz bis einschließlich 17 Jahre und Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel.

Der Impfnachweis muss generell in digital auslesbarer Form (QR-Code) in Verbindung mit einem amtlichen Ausweisdokument vorgelegt werden.